Zum Inhalt

Veranstaltungskalender

31. FREILAND-Tagung: Lösungsorientierte Haltung von Rindern, Schweinen und Hühnern

Tagung mit Anmeldeschluss am 19.09.2024



Datum und Zeit
Am 26.09.2024 von 08:45 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort
Universität für Bodenkultur
Österreich, 1190 Wien
Peter Jordanstraße 76

Termin speichern

Voraussetzungen
Anmeldung unter www.freiland.or.at und Einzahlung der Tagungsgebühr bis 19.9.2024

Bildungsstunden
1,0 FTA Geflügel
2,0 FTA Schweine
6,0 FTA Tierhaltung und Tierschutz und Verhaltensmedizin
2,0 FTA Wiederkäuer
6,0 Bildungsstunden allg.
6,0 TGD

Kategorie(n)

  • TGD

Fachbereich(e)

  • Allgemein
  • Nutztiere
  • Tierhaltung, Tierschutz und Verhaltensmedizin

Details
Bei den Nutztierhaltungen wird heute ganz genau hingeschaut. Die Gesellschaft will zwar weiterhin möglichst viel und billiges Fleisch, gleichzeitig steigt aber das Bewusstsein, dass es so wie bisher nicht weitergehen wird können. So werden Nutztiermassen gleichzeitig als Mitverursacher und als Opfer der globalen Krisen wahrgenommen. In der Diskussion um Tierhaltungen der Zukunft geht es ums Nachjustieren vieler Stellschrauben: weniger Tiere bei viel besseren Haltungsbe-dingungen, konsequente Klimaschonung, rücksichtsvoller Umgang mit z. B. Energie, Wasser und Naturvielfalt. Kurz, es geht um Modelle, die langfristig krisensicher funktionieren.
Die 31. FREILAND-Tagung/38. IGN-Tagung nimmt das zum Anlass, für ausgesuchte aktuelle und kommende Herausforde-rungen für eine gesellschaftlich akzeptierte und verträgliche Nutztierhaltung Lösungswege und leuchtende Beispiele für die Haltung von Rindern, Schweinen und Geflügel in den Blickpunkt zu rücken.
Bei der 31. FREILAND-Tagung/38. IGN-Tagung erwarten Sie inspirierende Forschungs- und Praxisergebnisse zu gesell-schaftlichen Fragestellungen zur Nutztierhaltung in einem nachhaltigen Ernährungssystem. Die FREILAND-IGN-Tagung ist die traditionelle Plattform zum Austausch im gegenseitigen Respekt.
Wir laden Sie herzlich ein, bei der 31. FREILAND-Tagung/38. IGN-Tagung Ihren ganz persönlichen Beitrag einzubringen. Es geht um kleine und größere Ansätze für resiliente Systeme, die einen Ausgleich zwischen hoher Produktivität und globa-ler Nachhaltigkeit ebenso finden wie zwischen dem Interesse der Nutztiere gut zu leben und dem Nutzungsinteresse von uns Menschen. Die 31. FREILAND-Tagung/38. IGN-Tagung soll die Möglichkeit bieten, den wissenschaftlichen Austausch zu pflegen, neue wissenschaftliche Ergebnisse und praxisorientierte Lösungen zu diskutieren. Damit soll ein kräftiger Impuls zur rascheren Umsetzung von theoretischem Wissen in die breite Praxis gesetzt werden.

http://www.freiland.or.at/

Referenten
DVM PhD Jakob Winter (IGN-Forschungspreisträger) | Universität Greifswald, Greifswald (D)
Univ.-Prof. Dr. Jürgen Heß | Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frankfurt (D)
Univ.-Prof. Dr. Werner Zollitsch | Universität für Bodenkultur, Wien
Univ.-Prof. Dr. Barbara Metzler-Zebeli | Veterinärmedizinische Universität, Wien
DI Natalia Nöllenburg | Universität für Bodenkultur, Wien
PraktikerIn (angefragt)
Dr. Sonja Wlcek | Bioschwein Austria, Bad Leonfelden
DI Sarah Gorr | Universität für Bodenkultur, Wien
Dr. Walter Starz | HBLFA Raumberg Gumpenstein, Stainach
Dr. Wolfgang Angeringer | Landwirtschaftskammer Steiermark, Judenburg
Dr. Christian Dürnberger | Messerli Forschungsinstitut, Wien
DI Reinhard Geßl | Freiland Verband, Wien

Sprache
Deutsch

Teilnahmegebühr

Allgemein108,00 €
Vollpreis Online per Zoom88,00 €
Ermäßigt vor Ort (z.B. AmtstierärztInnen) (inkl.Verpflegung)78,00 €
Ermäßigt Online per Zoom (z. B. AmtstierärztInnen)58,00 €
StudentIn vor Ort oder Online45,00 €

Preise inklusive USt.

Veranstalter
FREILAND VERBAND

Downloads
31-FREILAND-Tagung-38-IGN-Tagung-2024_Programm_LAUFEND.pdf