Zum Inhalt

"Check meinen Chip"

Eine Infokampagne der österreichischen Tierärztekammer

Die Anzahl gechippter und richtig registrier­ter Tiere soll im Rahmen der „Check meinen Chip“-Aktion erhöht werden. Die Österreichische Tierärztekammer ruft TierbesitzerInnen daher auf: Bitte überprüfen Sie die Daten auf dem Chip Ihres Haustieres und/oder fragen Sie Ihren Tierarzt oder Ihre Tierärztin!

„Viele Haustiere, meist Hunde und Zuchtkatzen, sind zwar vor­schriftsgemäß gechippt, aber leider sind in vielen Fäl­len, die bei der Registrierungsstelle und damit in der Heimtierdatenbank hinterlegten Telefonnummern oder Adressen der TierhalterInnen nicht korrekt. Ent­laufene Tiere landen oft im Tierschutzhaus und müssen auf ein neues Zuhause hoffen,“ erklärt Vizepräsidentin Dr. Gloria Gerstl-Hejduk.

Die­ses Tierleid ist groß und vermeidbar. Aus diesem Grund führt die Österreichische Tierärztekammer von 1. September bis 30. September 2020 eine Bewusstseinskampagne durch. Mit Unterstützung von zahlreichen Kooperationspartnern (aus der Industrie, von Behörden und Tierschutzorganisationen) sowie zweier Prominenter, der „Krone“-Tierexpertin Maggie Entenfellner und Christoph Wagner-Trenk­witz, Schauspieler und TV-Kommentator des Wie­ner Opernballs, möchte die Österreichische Tierärztekammer auf die Problematik aufmerksam machen. Ziel ist es, die Anzahl gechippter und richtig registrier­ter Tiere im Rahmen der „Check meinen Chip“-Aktion zu erhöhen. Die Österreichische Tierärztekammer ruft TierbesitzerInnen daher auf: Bitte überprüfen Sie Ihre Daten auf dem Chip Ihres Haustieres und/oder fragen Sie Ihren Tierarzt oder Ihre Tierärztin!

Weitere Informationen und Downloads:
Vetjournal-Beitrag 07-08/2020
Kampagnen-Plakat "Check meinen Chip"
Kampagnen-Logo "Check meinen Chip"
Sujet Hund - "Ich will nach Hause"
Sujet Katze - "Ich will nach Hause"
Social Media-Kampagnenfilm "Check meinen Chip"

Berichte der UnterstützerInnen:
Tierschutzombudsstelle Wien

Die Kampagne in den Medien:
Krone - Tierecke, Online am 26.08.2020
Kronen Zeitung, 26.08.2020
Vienna.at; 31.08.2020
Salzburger Nachrichten, 01.09.2020
heute.at, 01.09.2020
ORF 2- Sendung "Guten Morgen Österreich", 08.09.2020
Wiener Bezirksblatt, Hernals Ausgabe, 07.09.2020
Guten Morgen Österreich - ORF 2, 08.09.2020
ORF NÖ-Radio Interview mit Dr. Gloria Gerstl-Hejduk, 15.09.2020

Finanziellle Unterstützer der Kampagne: