Zum Inhalt

Detail

Der Standard, 03.08.2018

Wiener Grüne wollen Fiakerpferden schon ab 30 Grad freigeben

Klaus Fischl von der Tierärztekammer sagt zum STANDARD: "Der Stellplatz sollte beschattet sein. Sind die Tiere unterwegs, spüren sie den Fahrtwind, die Kutsche ist nicht schwer. Das Warten in der Sonne ist oft anstrengender als die Arbeit." Generell sieht der Tierarzt kein Problem mit den aktuellen Temperaturen. "Pferde sind Steppentiere." Da Fiakerpferde regelmäßig veterinärmedizinisch kontrolliert werden, seien die Tiere "topfit". Und: "Gesunde Tiere haben kein Problem mit der Hitze", sagt Fischl. Nur sollte darauf geachtet werden, dass die Pferde viel trinken.

https://derstandard.at/2000084696327/Wiener-Gruene-wollen-Fiakerpferden-schon-ab-30-Grad-freigeben