Zum Inhalt

Detail

12. ÖTT-Tagung ist am 5. Mai 2022 erfolgreich über die Bühne gegangen

Unter Mitwirkung der Österreichischen Tierärztekammer fand nach pandemiebedingter Pause wieder eine Präsenzveranstaltung statt.

Gruppenfoto aller Mitwirkenden der 12. ÖTT-Tagung am 5. Mai 2022.

Das Thema der diesjährigen ÖTT-Tagung „Herausforderungen im Tierschutz und Vollzug des Tierschutzes“ konnte nicht aktueller sein, wo doch am Vortag das neue Tierschutzgesetz dem Ministerrat präsentiert wurde. Es kamen rund 100 Teilnehmer*innen in den Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität, zudem auch noch über 150 Teilnehmer*innen die Veranstaltung online mitverfolgten.

Hochkarätige Verterter*innen wie Gesundheitsminister Johannes Rauch, Rektorin Dr. Petra Winter und ÖTK-Präsident Mag. Kurt Frühwirth begrüßten das interessierte Publikum. Auch heuer stand der tierärztliche und interdisziplinäre Wissens- und Erfahrungsaustausch über aktuelle Tierschutzfragen im Mittelpunkt.

Dr. Cornelia Rouha-Mülleder führte durch das Programm, das von den ÖTT-Mitgliedern wie immer sehr abwechslungsreich gestaltet wurde. Von aktuellen Informationen aus dem Bundesministerium, über die moralischen Herausforderungen der Veterinärmedizin in der Tierhaltung, bis hin zu Herausforderungen im Tierschutz für einen praktizierenden Tierarzt war ein abwechslungsreiches Themenspektrum zu hören.
Die Referent*innen und Expert*innen waren u.a. Dr. Mag. Gabriele Damoser,  Dr. Christian Dürnberger, Dr. Vinzenz Loimayr, Dr. Christine Leeb und em. Univ. Prof. Josef Troxler sowie Ass. Prof. Dr. Johannes Baumgartner.

Die 12. ÖTT–Tagung war eine gelungene und interessante Veranstaltung, die zu neuen Inputs, regen Diskussionen und Anregungen führte.

Programm zum Nachlesen