Zum Inhalt

Veranstaltungskalender

27. FREILAND-Tagung: Tiergerechte Nutztierhaltung - aber sicher!

Tagung mit Anmeldeschluss am 21.09.2020



Datum und Zeit
Am 24.09.2020 von 08:45 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort
Univ. für Bodenkultur HS TÜWI01
Österreich, 1190 Wien
Peter Jordanstraße 76 76

Termin speichern

Voraussetzungen
Anmeldung über www.freiland.or.at und Einzahlung der Tagungsgebühr bis 21.9.2020; danach höhere Teilnahmegebüheren

Bildungsstunden
0,0 FTA Geflügel
3,0 FTA Schweine
2,0 FTA Wiederkäuer
5,0 FTA Tierhaltung und Tierschutz und Verhaltensmedizin
6,0 Bildungsstunden allg.
6,0 TGD

Kategorie(n)

  • TGD

Fachbereich(e)

  • Lebensmittel
  • Nutztiere
  • Tierhaltung, Tierschutz und Verhaltensmedizin

Details
Die 27. FREILAND-Tagung/34. IGN-Tagung bietet mit dem traditionellen Herbsttermin die einmalige Gelegenheit sich zu den aktuellen aber auch zukünftigen Fragen einer sicheren Nutztierhaltung interdisziplinär auszutauschen. Es geht um kleine und größere Ansätze für resiliente Systeme, die einen Ausgleich zwischen hoher Produktivi-tät und globaler Nachhaltigkeit ebenso finden wie zwischen dem Interesse der Nutztiere gut zu leben und dem Nutzungsinteresse der Menschen.

http://www.freiland.or.at/

Referenten
Dr. Susanne Waiblinger | Veterinärmedizinische Universität: Maßnahmen zur Reduktion von Kälbertransporten,
DI Verena Größbacher | Universität für Bodenkultur: Wann spielen Kälber?
Dr. Christina Pfeiffer PIG Austria GmbH: Tierwohl im Zuchtziel: Wurfqualität und mütterliches Verhalten in der praktischen Schweinezucht
DI Anja Eichinger: Forschungsinstitut für biologischen Landbau: Partizipation im Schweinestall – ist die verlängerte Säugezeit tauglich für die Praxis?
Antonia Ruckli: Univ. für Bodenkultur und www.rucklijuniors.ch: Schweine-Grunz aus der Schweiz – Praktische Umsetzung von Gruppensäugen mit Laktationsrausche und Fütterung von TMR
Dr. Josef Troxler | Veterinärmedizinische Universität: Knut Niebuhr: Ein Wegbereiter für eine tiergerechte Geflügelhaltung in Österreich
Wien
DI Michael Wurzer | Zentrale Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Geflügelwirtschaft ZAG: Österreichische Geflügelhaltung - Neue Wege zu mehr Gemeinwohl
Dr. Sebastian Bohrn Mena | Ökosoziale Zukunft GmbH: Das Volk begehrt: Tierschutz zum Wohle der österreichischen Nutztierhaltung
Dr. Urs Niggli, | Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL: Nutztierhaltung der Zukunft – Zielkonflikt zwischen globaler Ernährungssicherung, Klimawandel und Schonung der natürlichen Ressourcen

Sprache
Deutsch

Anmerkungen
begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung erforderlich

Teilnahmegebühr

Allgemein95,00 €
Ermäßigt: Amtstierärzte, Bio-BäuerInnen, LehrerInnen65,00 €
Studierende35,00 €

Preise inklusive USt.

Veranstalter
FREILAND VERBAND

Downloads
27-FREILAND-Tagung-Programm_basic.pdf